Am "Wasser West" steht eine schöne Bronzefigur. Dargestellt ist die Fischfrau "Mutter Flint" . Auf der anderen Seite, "Wasser Ost", steht auf einem geschwungenen Klinkersockel eine bronzene Kogge . Beide Kunstwerke wurden geschaffen von dem Kunsterzieher am Gymnasium in Hemmoor Frijo Müller-Belecke.

 

Auf dem Rundgang, der ca. eineinhalb Stunden dauert, erfahren Sie durch Helga Schaller, die in die Figur der Fischfrau schlüpft, mehr über die Stadt und aus dem Leben der "Mutter Flint". Helga Schaller kannte den Künstler persönlich und wird auch aus seiner Schaffenszeit plaudern.

 

Auf Wunsch wird die Mutter-Flint-Tour durch ein rustikales Matjesessen im Restaurant Störtebeker abgeschlossen.
Serviert wird Matjes satt oder Essen à la carte.

 

Vor diesem 1539 gebauten dreistöckigen Giebelhaus eines ehemaligen Korn- und Malzspeichers  ist auch der Treffpunkt für die Führung.

 

Diese Führung können Sie jederzeit (an 365 Tagen im Jahr) buchen. Mindesteilnehmerzahl ab 10 Personen.